Auswahl:

    Wilhelm von Heinzenburg

    Hg. von Simone Leidinger

    ► Zu Autor, Überlieferung und Werk

    Incipit Sortieren Hs. Strophen Sortieren   Editionen Sortieren

    Lob ich nu des meien guͤte

    C12 13 14 15KLD 60 VII

    Herre, wenne sol ich si sehen

    B1 2KLD 67 I

    Herre, wenne sol ich si sehen

    C1 2 3KLD 67 I

    Si sol mir des getruwen wol

    C4 5 6KLD 67 II

    Si sol mir des getru̍wen wol

    B3KLD 67 II

    Si sol mir des getruwen wol

    C4KLD 67 II

    Swer sich underwindet

    B4KLD 67 IIIa

    Swer sich also underwindet

    C5KLD 67 IIIa

    Owe, was wirdet min

    B5KLD 67 IIIb

    Owe, waz wirdet min

    C6KLD 67 IIIb

    Stête was ie ein tugent

    C7 8KLD 67 IVa

    Stete was ie ain tugent

    B6KLD 67 IVa

    Stête was ie ein tugent

    C7KLD 67 IVa

    Su̍ sagent, das niht herter si

    B7KLD 67 IVb

    Si sagent, daz niht herter si

    C8KLD 67 IVb

    Ein kuslich munt, zwei rosevarwe wange

    C9 10 11KLD 67 V

    Parallelüberlieferung unter anderen Dichternamen
    oder ohne Zuschreibung

    Lobe ich nu des meien guͦte [Wachsmut von Künzingen]

    A1 2 3 4KLD 60 VII