Cod. Pal. germ. 350
Heidelberger Liederhand­schriften D, H und R

I (f. 1–43, = D): Rheinpfalz (Mainz?), um 1300 (Nachträge 2. H. 14. Jh.)
II (f. 43a–64, = H): Südhessen (Mainz?), 2. V. 14. Jh.
III (f. 65–68, = R): Nordbayern, 2. V. 14. Jh.

Der Codex besteht aus drei zusam­men­gebundenen Faszikeln, von denen I und II schon im 14. Jh. vereinigt waren. Mit Ausnahme weniger Minne­strophen reine Sangspruch­sammlung.

Wissenschaftliche Beschreibung (UB Heidelberg); Handschriften­census; Volldigitalisat

Handschriften

fol. Sortieren Korpus oder sonstiger Abschnitt Sortieren   Strophenzahl Sortieren  
1ra

[Namenlos/Gemischt] (Namenl/1r)

5 / 5
43ra

[Namenlos/Gemischt] (Namenl/43r)

4 / 4
65ra

[Namenlos/Gemischt] (Namenl/65r)

0 / 6