Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Alram/Waltram von Gresten, ›Minne, ir habt mich so besweret‹ (C 12 13) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Kommentar

Überlieferung: Alram von Gresten in C, Niune in A. Unterschiede zwischen den Fassungen sind selten, formal ist C sorgfältiger als A.

Form: Kanzonenstrophe.

4a 4b / 4a 4b // 4c 5x 4c

Die Verse des »schlichte[n] Liedchen[s]« (von Kraus, S. 630) alternieren in C streng regelmäßig, in A gibt es einige wenige metrische Freiheiten, außerdem ist in A der Reim in I,5. 7 gestört.

Inhalt: Klagerede an die Minne, die aufgefordert wird, sich um ihre Parteigänger zu kümmern. Die beiden Strophen sind formal (Anapher) und weitgehend auch inhaltlich (Argument) parallel gebaut.

Florian Kragl

Gehört zur Anthologie: Allgemeines Minnelied
 C Alram 12 = KLD 64 III 1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 311vb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Alram 13 = KLD 64 III 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 311vb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 
Vignette