Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Alram/Waltram von Gresten, ›Minne, ir habt mich so besweret‹ (C 12 13) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Kommentar

Überlieferung: Alram von Gresten in C, Niune in A. Unterschiede zwischen den Fassungen sind selten, formal ist C sorgfältiger als A.

Form: Kanzonenstrophe.

4a 4b / 4a 4b // 4c 5x 4c

Die Verse des »schlichte[n] Liedchen[s]« (von Kraus, S. 630) alternieren in C streng regelmäßig, in A gibt es einige wenige metrische Freiheiten, außerdem ist in A der Reim in I,5. 7 gestört.

Inhalt: Klagerede an die Minne, die aufgefordert wird, sich um ihre Parteigänger zu kümmern. Die beiden Strophen sind formal (Anapher) und weitgehend auch inhaltlich (Argument) parallel gebaut.

Florian Kragl

 C Alram 12 = KLD 64 III 1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 311vb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Alram 13 = KLD 64 III 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 311vb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 
Vignette