Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Günther von dem Forste, ›Ich han lieb mit senider leide‹ (C 1 2) Lied vorDruckerTEI Icon

Kommentar

Überlieferung: Das zwei­stro­phige Lied ist in A und C tradiert; es eröffnet jeweils das Autorkorpus.

Form: 4-a 5b / 4-a 5b // 7c 5(6)x .3c.

Inhalt: Minneklage. Str. I aktualisiert die Liebe-Leid-Thematik: Im Minnedienst ist dem Sprecher froͤide untrennbar mit truren verbunden (V. 4). Str. II nennt einen der Gründe dafür: Die Geliebte weiß nicht um das Liebesleid des Ichs und kann dieses somit auch nicht beenden.

Stephanie Seidl

 C Günth 1 = KLD 17 I 1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 315ra
Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Günth 2 = KLD 17 I 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 315ra
Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 
Vignette