Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Hiltbolt von Schwangau, ›Von sorgen wande ich ledig sin‹ (C 43 44) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Kommentar

Überlieferung: Das zwei­stro­phige Lied ist in nahezu identischer Gestalt in B und C überliefert.

Form:

Str. I: .4a .4b / .4a .4b // .3-c .3-c .4d .4d .3e .4e

Str. II: 4a 4b / 4a 4b // .4c .4c 4-d 4-d 4e 4e

Obwohl die beiden Stro­phen dasselbe Reimschema aufweisen, sind insbesondere im Abgesang gravierende formale Differenzen (sowohl in der Verslänge als auch in den Kadenzen) festzustellen. Außerdem beginnen die Verse der ersten Strophe durchweg auftaktig, während der Auftakt der zweiten Strophe ungeregelt ist. Für die Annahme eines zusammenhängenden Lieds sprechen neben dem Reimschema der Inhalt der Strophen sowie die Initialen in C.

Inhalt: Lied der erfüllten Liebe, das die Gegenseitigkeit der Liebe in Freude wie Leid beschwört.

Justin Vollmann

Gehört zur Anthologie: Minne- bzw. Werbelied
 C Hiltb 43 = KLD 24 XII 1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 148ra
Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Hiltb 44 = KLD 24 XII 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 148ra
Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 
Vignette