Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Der Kanzler, ›Gelu̍ke, wol man din bedarf‹ (C 64) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Überlieferung

C Kanz 64

Kommentar

Überlieferung: Die Strophe ist unikal in C überliefert.

Form: .4a .4b .4c .3d / .4a .4b .4c .3d // .4e .5-f .4e .5-f / .4g .5-h .4g .5-h,
Tonkommentar.

V. 2 ist überfüllt. dienste in V. 16 ist apokopiert zu lesen.

Inhalt: Die Strophe greift eine Thematik auf, die bereits der ihr in C vorhergehende Sang­spruch C Kanz 63 streift: Ohne gelu̍ke könne sich für den Menschen nichts zum Guten wenden. Dabei sei das Wesen und Wirken des glücklichen Zufalls – dieser wird durchgehend apostrophiert – mit dem Verstand nicht zu fassen (V. 11), sein Ursprung unergründlich, seine Zuwendung zu guten wie schlechten Menschen nicht nachvollziehbar.

Stephanie Seidl

 C Kanz 64 = KLD 28 XVI 7; RSM ¹Kanzl/5/7Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 427ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Zum Strophenende blättern Bild schließen
 
 
Vignette