Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Leuthold von Seven, ›Ich hore manegen vragen‹ (A 20)Lied zurückLied vorDrucker

Überlieferung

A Leuth 20

Kommentar

Überlieferung: Bei der zweiten zweier baugleicher Sangspruchstrophen – A weist sie als zusammengehörig aus, indem sie nur neben die erste das Paragraphenzeichen setzt – handelt es sich um den vierten von sechs Texten, die A unikal unter Leuthold von Seven bewahrt. Sieht man sich die sonstige Verfasstheit dieses Korpus an, sind gleichwohl Zweifel an der Autorschaft möglich.

Form: .3-a .5-b .4c .6c .3d / .3-a .5-b .4e 6e .3d // .4f 6-g .6f 5-g 4h .6h

Inhalt: Der Sprecher fragt nach den gesellschaftlichen Bedingungen des Sangs. Anders als früher werden nämlich weder Schelt- noch Preislieder belohnt. Deshalb wird die Sangeskunst nicht mehr erlernt und ausgeübt. Vgl. zum Textverständnis auch die Paraphrase bei Kraus, S. 299.

Manuel Braun

 A Leuth 20 = KLD 35 VII 2Zitieren
Digitalisat
Kleine Heidelberger Liederhandschrift (Heidelberg, UB, cpg 357), fol. 37v
Logo DFG-ViewerBild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
Vignette