Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Burggraf von Regensburg, ›Ich bin mit rehter stete einem guͦten ritter undertan‹ (C 1 2)Drucker

Kommentar

Überlieferung: Das zweistrophige Frauenlied findet sich in C unter dem Burggrafen von Regensburg, in A unter Leuthold von Seven. Dass Langzeilenstrophen tatsächlich einem Autor des 13. Jahrhunderts zugehören, ist allerdings nahezu ausgeschlossen.

Form: .3(-)x+.4a .3-x+.4a .4b .4x+.4b

Inhalt: Die Sprecherin bekennt sich zu ihrer (auch erotischen) Liebe zu einem Mann und will an dieser auch gegen den Widerstand der Gesellschaft festhalten.

Manuel Braun

 C Regensb 1 = MF 16,1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 318va
Logo DFG-ViewerBild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 C Regensb 2 = MF 16,8Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 318va
Logo DFG-ViewerBild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
Vignette