Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Rudolf von Rotenburg, ›So du̍ nahtegal ir sang‹ (C 38 39 40 41 42) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Kommentar

Überlieferung: parallel in AC. Beide Überlieferungen sind nicht frei von Fehlern, besonders nachlässig ist A (vgl. die Konjekturen und Cruces). Auch wo nicht zwingend gebessert werden muss, ist der Sinn in A mitunter grenzwertig bzw. bietet A jeweils eindeutig lectio facilior (z. B. A III,9; A IV,6; A V,6).

Form: Kanzone mit Steg und drittem Stollen bzw. in Da-capo-Form. Das Lied verwendet ausschließlich vierhebige Verse.

4a 4b / 4a 4b // 4c 4c / 4d 4e 4d 4e

Die Auftaktbehandlung ist nicht streng, und zwar mutmaßlich auch schon im Archetyp (?) nicht (vgl. etwa V. 10 im Strophenvergleich). Die Alternation ist weitgehend regelmäßig, und wo sie in der einen Handschrift aufgegeben ist, ist sie von der anderen meist bewahrt. Reimresponsion (oder schlicht Reimarmut?) bindet die Strophen aneinander (I,5 zu II,7; I,7 zu II,2; I,8 zu V,1; III,2 zu V,6).

Inhalt: Konventionelle Minneklage mit sommerlichem Natureingang. Das Ich bedenkt vor allem seine Sorge, die aus der Abweisung durch die Geliebte und/oder ihrer Abwesenheit erwächst. Ab Str. IV wird der Ton optimistischer, gipfelnd in einer direkten Adresse an die Geliebte, ihn zu bedenken.

Florian Kragl

Kommentar veröffentlicht am 13.03.2021.
Gehört zur Anthologie: Minne- bzw. Werbelied
 C Rotenb 38 (32) = KLD 49 XV 1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 59ra
Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Rotenb 39 (33) = KLD 49 XV 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 59ra
Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 C Rotenb 40 (34) = KLD 49 XV 3Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 59ra
Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 III
 
 C Rotenb 41 (35) = KLD 49 XV 4Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 59ra
Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Zum Strophenende blättern Bild schließen
 IV
 
 C Rotenb 42 (36) = KLD 49 XV 5Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 59rb
Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 V
 
 
Vignette