Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Rubin, ›Wafen uber der Minne rat‹ (C 55)Lied zurückLied vorDrucker

Überlieferung

C Rubin 55

Kommentar

Das nur in C überlieferte einstrophige Lied machte dem Redaktor wohl einen unvollständigen Eindruck, weshalb er Platz für zwei weitere Strophen frei­ließ.

Der Text zeigt ein sehr regelmäßiges metrisches Bild: Stollenstrophe 4a 4b 5c / 4a 4b 5c // 6d 8d mit grundsätz­lich auftaktlosen Versen.

Der Warnruf vor den Räten der Minne beklagt die bisherige Erfolglosigkeit langen Singens. Ein solcher rein nega­tiver Tenor ist bei Rubin sonst selten. Gedanklich schlicht und konven­tionell, präsentiert die Strophe eine Assozia­tionskette, die vom Motiv des Alarm­rufs (wafen) in die Begrifflichkeit des Gesangs (ruͦf, sang, don) hinüber­spielt.

Sonja Glauch

 C Rubin 55 = KLD 47 XIXZitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 173vb
Logo DFG-ViewerBild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
Vignette