Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Der von Scharfenberg, ›Zwo gespilen mere‹ (C 8 9 10 11 12) Lied zurückDruckerTEI Icon

Kommentar

Überlieferung: Unikal bis auf die erste Strophe (C Scharfenb 8), die in unterschiedlichen Überlieferungszusammenhängen begegnet: Sie ist Teil des Neidhart-Sommerlieds SNE I: R 54, wobei sich die Neidhart-Überlieferungen in R und c (u. a. hinsichtlich von Strophenbestand und -reihenfolge) gegen die Überlieferung unter dem Jungen Spervogel (A) und Alram von Gresten (C) zusammenschließen. Unter Scharfenberg steht die Strophe als Eingangsstrophe in einem abweichenden Liedkontext.

Form: Kanzonenstrophe. Schema nur für die Scharfenb-Überlieferung:

.3-a .3b / .3-a .3b // .3c .3c .3-d .3-d .4c

Der Auftakt fehlt im Aufgesang wiederholt, im Abgesang ist die Auftaktbehandlung dagegen streng. Die übrigen Fassungen haben einen abweichenden Strophenbau, siehe den separaten Kommentar.

Inhalt: Gespielinnen-Gesprächslied. In Str. I und II unterhalten sich zwei Freundinnen über ihren Liebesschmerz; in Str. III kommt eine dritte hinzu, die von den anderen wegen ihrer froͤide (III,5) fortgeschickt wird und als Antwort in Str. IV und V ihre Liebesfreude verteidigt und ihren Geliebten lobt.

Florian Kragl / Simone Leidinger

Gehört zur Anthologie: Neidhartisches Sommerlied
 C Scharfenb 8 = KLD 52 II 1; SNE I: R 54 (R III)Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Scharfenb 9 = KLD 52 II 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 C Scharfenb 10 = KLD 52 II 3Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Zum Strophenende blättern Bild schließen
 III
 
 C Scharfenb 11 = KLD 52 II 4Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204vb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 IV
 
 C Scharfenb 12 = KLD 52 II 5Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204vb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 V
 
 
Vignette