Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Der tugendhafte Schreiber, ›Es ist in den walt gesungen‹ (C 32 33 34 35) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Überlieferung

C Schreiber 32 33 34 35

Kommentar

Überlieferung: unikal in C.

Form: 4-a 4b / 4-a 4b // 4c 4-d 4-d 4c.

Sehr regelmäßig gebaute Kanzonenstrophe aus durchgehend auftaktlosen Vierhebern. Nimmt man in IV,6 Krasis an (sost), dann ist auch dieser Vers auftaktlos.

Inhalt: Minneklage, die den Nutzen des Dienstes an der Dame und damit, auf einer »Meta-Liedebene« (Weber, S. 137), zugleich denjenigen des Sanges problematisiert. Dies geschieht v. a. in den selbstreflexiven Eingangs- und Schluss­stro­phen, wenn der Sprecher sein Singen mit demjenigen der Nachtigall (I,5) bzw. kleiner vogelline (IV,2) gleichsetzt: Dieses sei vergeblich, da es im wilden walde (IV,1) weder angemessen wertgeschätzt noch entlohnt werde (I,6–8; IV,5.8; zum Motiv vgl. Obermaier, S. 331). Genauso ergehe es ihm, der nur schaden (I,8) aus dem Minnedienst erfahre. Die Mittel­stro­phen lassen sich als Beispiele seiner (vergeblichen) Werbung durch Sang verstehen: Str. II spricht die Dame an und bittet um Erhörung; Str. III spricht über sie und verurteilt ihre Hartherzigkeit.

Stephanie Seidl

 C Schreiber 32 = KLD 53 VIII 1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 306va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Schreiber 33 = KLD 53 VIII 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 306va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 C Schreiber 34 = KLD 53 VIII 3Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 306va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 III
 
 C Schreiber 35 = KLD 53 VIII 4Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 306va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 IV
 
 
Vignette