Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Der Schulmeister von Esslingen, ›Mit dienste man iezunt harte kume guͦt erwirbet‹ (C 6) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Kommentar

Überlieferung: in C und als Eingangsstrophe eines Dreierbars in k (k Wa/GespaltW 7 8 9).

Form: Gespaltene Weise Walthers von der Vogelweide: .6-a .6-a .7-a // .6-b 7c 6c 7-b // 6d 6d 7d.

Inhalt: Zeitklage über die Erfolglosigkeit des Herrendienstes: Anders als in der Vergangenheit, do man tru̍wen phlag (V. 10), sei jetzt keinerlei Gegenleistung mehr zu erwarten – ganz egal, welchem Herren man diene. Deshalb möge sich ein jeder Dienende genauso um sich selbst wie um seinen Herren bemühen.

Stephanie Seidl

 C Schulm 6 = KLD 10 IV; RSM ¹Schulm/4/1aZitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 293rb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 
 
Vignette