Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Konrad von Würzburg, Ich weis wol, daz des kargen muͦt
C k
C KonrW 71
 C KonrW 71 = Schr XXV 3; RSM ¹KonrW/5/3a
k KonrW/Aspis 23
Ik KonrW/Aspis 23 = RSM ¹KonrW/5/504a
k KonrW/Aspis 24
IIk KonrW/Aspis 24 = RSM ¹KonrW/5/504a
k KonrW/Aspis 25
IIIk KonrW/Aspis 25 = RSM ¹KonrW/5/504a
k KonrW/Aspis 26
IVk KonrW/Aspis 26 = RSM ¹KonrW/5/504a

Kommentar

Überlieferung: In C ist dies die dritte der sechs Strophen des Aspistons Konrads von Würzburg; k verbindet sie mit C KonrW 69, C KonrW 71 und C KonrW 72 zu einem Viererbar (k KonrW/Aspis 23–26).

Form: (.)4a (.)3-b (.)4-b (.)3c (.)4c (.)4d / (.)4a (.)3-b (.)4-b (.)3c (.)4c (.)4d // (.)3-e 1-e+3f / (.)4f (.)3-g (.)4-g (.)3f (.)4f (.)4f, vgl. Tonkommentar

Inhalt: Scheltrede auf den Geizigen, der zwar nach Ansehen strebe, aber nicht bereit sei, dafür milte zu üben. Nur die Freigebigkeit sichere aber gesellschaftliche Anerkennung.

Stephanie Seidl

▼ Drucken / PDF
Hinweise zum Druck
Bitte reduzieren Sie zuvor die Anzahl der Spalten!
Formatwahl: