Auswahl:

    TEI Icon Her Hartman vo#n Owe (C)

    Hg. von Justin Vollmann

    ► Zu Autor, Überlieferung und Werk

    Incipit Sortieren Hs. Strophen Sortieren   Editionen Sortieren

    Sit ich den sumer truͦc ru̍we unde klagen

    C1 2 11 3 4MF 205,1

    Was solte ich arges von ir sagen

    C5–10MF 208,8

    Min dienst der ist alze lanc

    C12 13MF 209,5

    Swes froͤide an guͦten wiben stat

    C14 15 16MF 206,19

    Dem kru̍ze zimt wol reiner muͦt

    C17 18 19 20MF 209,25

    Swelh frowe sendet ir lieben man

    C21MF 211,20

    We, war umbe truren wir

    C22–26MF/MT Hartm XVIII,1

    Der mit gelu̍ke truric ist

    C27 28 29MF 211,27

    Richer got, in welher mâsse wirt ir gruͦs

    C30 31 32MF 212,13

    Min froͤide wart nie sorgelos

    C33 34MF 210,35

    Ob man mit lu̍gen die sele nert

    C35 36 37MF 212,37

    Es ist mir ein ringu̍ klage

    C38 39MF 213,29

    Nieman ist ein selig man

    C40 41MF 214,12

    Dir hat enbotten, frowe guͦt

    C42 43 44MF 214,34

    Ich muͦs von rehte den tac iemer minnen

    C45 46 47MF 215,14

    Swes froͤide hin ze den bluͦmen stat

    C48 49 50 51MF 216,1

    Maniger gruͤsset mich also

    C52 53 54MF 216,29

    Dis weren wunnekliche tage

    C55 56 57MF 217,14

    Ich var mit u̍weren hulden, herren unde mage

    C58 59 60MF 218,5

    Parallelüberlieferung mit anderer oder fehlender (Text-)Autorangabe

    Dir hat enboten, frauwe guͦt [Walther von der Vogelweide]

    E121–124MF 214,34

    We, war umme trurn wir [Reinmar]

    E53 54 55 56MF/MT Hartm XVIII,1

    Dat eyn wib ghetruwe sy [Walther von der Vogelweide]

    M₁7 8 9MF/MT Hartm XVIII,3

    Wer saget, das minne zunde zi [Walther von der Vogelweide]

    S(14rb) 4L 217,10