Texte

Auswahl: Neidhartisches Winterlied (Auf einen winterlichen Natureingang folgt im Klagegestus die Schilderung von Situationen der erfolglosen Liebeswerbung des männlichen Ich in einem dörperlichen Kontext.)

Incipit Sortieren Hs. Sortieren Korpus Sortieren Editionen Sortieren

Dise truͤben tage

AGedrutSNE I: R 32 I (R I)

Dise truͤben tage

R, cNeidhartSNE I: R 32 (R I)

Dise truͤben tage

CNeidhartSNE I: R 32 (R I)

Sumer, diner liehten wetter muͤsen wir u̍ns anen

C₂, sNamenlos/​GemischtSNE I: R 2 (R I)

Sumer, diner suͦzen wetter muͦzen wir uns anen

ANiuneSNE I: R 2 (R I)

Sumer, diner suzzen weter muzzen wir uns anen

R, cNeidhartSNE I: R 2 (R I)

Sumer, diner suzzen weter muzzen wir uns anen

d₁NeidhartSNE I: R 2 (R I)

Wir sun den winder

CBurkhard von HohenfelsKLD 6 I

[...] so wunnesam gegen dem vil liehten meien

CNeidhartNei/Wie, Anmerkung zu LVI,12