Texte

Auswahl: Sangspruchhaftes (Der Sprecher erteilt Lehren oder reflektiert über Gegenstände abseits der Minne.)

Incipit Sortieren Hs. Sortieren Korpus Sortieren Editionen Sortieren

Uf zwene wege ich kan geritten

CHeinrich von der MureKLD 22 I

Ich bin der guͦten mere vro

ANiuneKLD 39 II

Der sumer unde alle sin schone unde och sin wunne

ANamenlos/​GemischtKLD 47 VIII B

Nieman an vroiden sol verzagen

A, CRubinKLD 47 XII

Die gemuͦten umme niht

CRubin und (?) RüedegerKLD

Die gemuͦten umbe nît

AGedrutKLD

Hetin nu die bluͦmen den gewalt

AWalther von MezzeKLD 62 IX

Swer sich underwindet

B, CWilhelm von HeinzenburgKLD 67 IIIa

Stete was ie ain tugent

B, CWilhelm von HeinzenburgKLD 67 IVa

Min liep ich mir vil nahe trage

BReinmarMF 150,1

Ez wirt ein man, der sinne hat

B₂Rudolf von RotenburgMF 150,10

Stetiz lop er nie gewan

AReinmar der FiedlerMF 192,18

Si wennent dem tode entrunnen sin

CFriedrich von HausenMF 53,31

In den ziten, das die rosen

B, CHeinrich von VeldekeMF 60,29

Du̍ welt der liehtechaite

B, CHeinrich von VeldekeMF 61,1

Do man der rehten minne pflag

B, CHeinrich von VeldekeMF 61,18

Die man sint nu niht fruͦt

B, CHeinrich von VeldekeMF 61,25