Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Zilies von Sayn, ›Ich suͦche unde suͦche, des wart myr nye so not‹
J Zilies 7
 J Zilies 7 = HMS III 4 II 5; RSM ¹Zil/2/5
Überlieferung: Jena, ThULB, Ms. El. f. 101, fol. 21va

Kommentar

Überlieferung: Die Strophe ist unikal in J überliefert.

Form: .7a .7b / .7a 7b // .7c .7c .7d .7d

V. 1 ist unterfüllt, V. 4 ist auftaktlos, V. 5. weist Hebungsprall auf.

Inhalt: Das Sprecher-Ich, das seine Armut beklagt, verdammt den Geiz eines falschen Freundes und sagt vorher, dass dessen Verlogenheit beim Jüngsten Gericht geahndet werde.

Matthias Kirchhoff/Stefanie Köpf

▼ Drucken / PDF
Hinweise zum Druck
Bitte reduzieren Sie zuvor die Anzahl der Spalten!
Formatwahl: