Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Konrad von Würzburg, ›Zuͦ dem fuhs ein affe sprach‹ (C 50) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Überlieferung

C KonrW 50

Kommentar

Überlieferung: unikal in C.

Form: (.)4a (.)4a (.)5-b / 4c 4c 5-b // .7-d / 4e 4e 5-d,
Tonkommentar

Inhalt: Exempelstrophe, die den Geiz des Reichen anhand der schon in der äsopischen Tradition bekannten Fabel vom Fuchs und vom Affen anprangert: Wie der Fuchs, der es ablehnt, seinen überlangen Schweif mit dem schwanzlosen Affen zu teilen, so verweigert auch der Reiche den Bedürftigen sämtliche Hilfeleistung. Der inhaltliche Aufbau scheint zunächst, wie für Exempelsprüche typisch, den formalen Vorgaben der Kanzonenstrophe zu folgen: Die Fabelhandlung bestimmt den Auf-, ihre Auslegung den Abgesang. Allerdings wird diese Zweiteilung hier zugleich unterlaufen, da die Strophe (den Eingangsvers ausgenommen) gänzlich aus der direkten Rede der beiden Tiere besteht, die also auch die Auslegung übernehmen (vgl. dazu Sparmberg, S. 40, Miedema, Bd. I, S. 75f., Yao, S. 87).

Stephanie Seidl

 C KonrW 50 = HMS XVIII 3; Schr XVIII 3; RSM ¹KonrW/1/3Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 387ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 
 
Vignette