Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Konrad von Würzburg, ›Willekomen si du̍ zit‹ (C 61 62) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Überlieferung

C KonrW 61 62

Kommentar

Überlieferung: Das zwei­stro­phige Lied ist unikal in C überliefert. Dass eine dritte Strophe verloren gegangen ist, ist vom Liedtypus her zwar nicht unwahrscheinlich (vgl. dazu Hübner, S. 69), aber durch den Überlieferungsbefund auch nicht zu belegen.

Form: 4a .2b 4c .4d / 4a .2b 4c .4d // 5(4)e 3-f / 1-f+3e .2g 4g .4d

Kanzonenstrophe mit Steg und angereimtem dritten Stollen.

Inhalt: Allgemeines Minnelied, das den Stimmungswert des sommerlichen Natureingangs in Str. I in eine Vergegenwärtigung des nun möglichen Liebesglücks in Str. II hinein verlängert.

Manuel Braun/Stephanie Seidl

 C KonrW 61 = HMS XXII 1; Schr XXII 1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 387va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C KonrW 62 = HMS XXII 2; Schr XXII 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 387va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 
Vignette