Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Der von Scharfenberg, ›Meije, bis uns willekomen‹ (C 1–7) Lied vorDruckerTEI Icon

Überlieferung

C Scharfenb 1–7

Kommentar

Überlieferung: unikal in C.

Form: 4a 4a 7-b .3-b .3-b

IV,1, VI,1 und VII,1 haben Auftakt, der Auftakt fehlt in VII,4.

Inhalt: Mutter-Tochter-Dialog, der an Neidhart erinnert. Die Tochter will tanzen gehen, die Mutter warnt vor den Folgen. Bis auf die erste Strophe, einen Sommernatureingang in kollektiver Perspektive, und die letzte, in der sowohl Mutter als auch Tochter sprechen, wechselt die Rollenrede der beiden Frauen pro Strophe. Die Strophen knüpfen inhaltlich eng aneinander an. Die erste Rollenrede nimmt direkt Bezug auf den Natureingang: Die Tochter freut sich über dirre mere (II,1), nämlich den Frühling, da sie für den Tanz Blumen pflücken gehen kann. Das Wort swanze (II,3) für den Blumenschmuck wird in der Antwort der Mutter zu etwas Negativem, dem swanzen (III,1), also dem Stolzieren oder übermütigen Benehmen, abgewandelt. Str. IV, V und VI kreisen um das Motiv der huote: Die Mutter verteidigt die huote mit dem Argument einer ungewollten Schwangerschaft, die Tochter befürwortet die Liebesfreude. Str. VII setzt mit der Aussage, der Rat der Mutter komme zu spät, einen Schlusspunkt.

Simone Leidinger

Gehört zur Anthologie: Dialog- bzw. Gesprächslied
 C Scharfenb 1 = KLD 52 I 1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Scharfenb 2 = KLD 52 I 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 C Scharfenb 3 = KLD 52 I 3Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 III
 
 C Scharfenb 4 = KLD 52 I 4Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 IV
 
 C Scharfenb 5 = KLD 52 I 5Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 V
 
 C Scharfenb 6 = KLD 52 I 6Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 VI
 
 C Scharfenb 7 = KLD 52 I 7Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 204va
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 VII
 
 
Vignette