Auswahl:

    Reinmar der Fiedler

    Hg. von Manuel Braun und Stephanie Seidl

    ► Zu Autor, Überlieferung und Werk

    Incipit Sortieren Hs. Strophen Sortieren   Editionen Sortieren

    Aller selden selic wip

    A8MF 176,5

    Daz erste wip dem ersten man den ersten schaden riet

    A12KLD 45 III; RSM ¹ReiFi/3/2

    Es ist in vil swere

    C6KLD 45 II 2, RSM ¹ReiFi/2/2b

    Es was ein ku̍nig gewaltig unde riche

    C1 2 3 4KLD 45 I; RSM ¹ReiFi/1/1-4b

    Ez ist in vil swere

    A6KLD 45 II; RSM ¹ReiFi/2/2a

    Ez waz ein ku̍nig gewaltic unde riche

    A1 2 3 4KLD 45 I; RSM ¹ReiFi/1/1-4a

    Frowe, tuͦ, des ich dich bitte

    A9 10MF 190,27

    Got welle sone welle, doch so singet der von Seven

    A11KLD 45 III; RSM ¹ReiFi/3/1

    Maneger lat mich ungegruͦzit

    A5KLD 45 II; RSM ¹ReiFi/2/1a

    Meniger lat mich ungegruͤzet

    C5KLD 45 II; RSM ¹ReiFi/2/1b

    Stetiz lop er nie gewan

    A7MF 192,18

    Parallelüberlieferung unter anderen Dichternamen
    oder ohne Zuschreibung

    Aller selde ain selig wip [Namenlos/​Gemischt]

    B(91) 66 67 68 69MF 176,5

    Aller selde ein selic wib [Reinmar]

    C109 110 111 112MF 176,5

    Dem gelich entuͦn ich niht [Reinmar]

    C210 211 212 213MF 191,34

    Frowe, tuͦ des ich dich bitte [Reinmar]

    C184 185MF 190,27