Das Projekt

Das Ziel des Projekts ist es, die deutschsprachige Lyrik des 12. und 13. Jahrhunderts neu aus den Quellen herauszugeben, und zwar in Form einer frei verfügbaren Online-Ausgabe. Die elektronische Edition ermöglicht erstmals die von der Forschung seit längerem entschieden eingeforderte Überlieferungsnähe, da sie neben dem Editionstext auch Digitalisate und Transkriptionen der Handschriften anbieten und jede denkbare Synopse erzeugen kann. Mit der Neuedition werden Leiche, Minnelieder und Sangsprüche des Hochmittelalters in zeitgemäßer, einheitlicher und leicht zugänglicher Gestalt vorliegen, während sie bisher auf eine Vielzahl überwiegend veralteter, höchst unterschiedlicher und vielfach vergriffener Ausgaben verstreut sind.

Die neuesten Sänger: Ulrich von Gutenburg, Wolfram von Eschenbach, Rudolf von Rotenburg, Meister Reymar, Wilhelm von Heinzenburg.

Derzeit enthält die öffentlich zugängliche Datenbank 3959 Strophen bzw. Leichversikel aus 49 Handschriften. Zufälliges Lied aufrufen.

Eine kurze Einführung in die Benutzung des Portals erhalten Sie hier; die Prinzipien der Edition können sie hier nachlesen.

Träger des Projekts:
Logo DFG Logo Uni Erlangen-Nürnberg Logo Uni Stuttgart