Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Albrecht von Johannsdorf, ›Ich vant si ane huͦte‹ (C 29–35) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Überlieferung

C Johd 29–35

Kommentar

Überlieferung: Das sieben­stro­phige Lied ist unikal in C überliefert.

Form: (.)3-a 5b / 3-a (.)5b // (.)4c 7c

Inhalt: Es handelt sich um einen narrativ eingeleiteten Dialog zwischen dem werbenden männlichen Ich und der abweisenden Minnedame, wobei es in der Schwebe bleibt, ob sich Letztere in ihrem Gesprächsverhalten von gesellschaftlicher Rücksichtnahme oder bloßem Desinteresse leiten lässt. Mit der Schlusspointe – der Lohn des Mannes bestehe in der gesellschaftlichen Aufwertung und Hochgestimmtheit, die sein Singen und sein Dienst ihm einbrächten – setzt die Dame ein wichtiges Axiom der Hohen Minne als strategisches Argument gegen den sie bedrängenden Mann ein, weshalb man dem Lied neben seiner minnedidaktischen auch eine parodistische Tendenz zugeschrieben hat.

Intertext: Albrechts Lied weist signifikante Parallelen zu dem provenzalischen Lied ›Dona, [a] vos me coman‹ eines anonymen Marquis (de Montferrat?) auf (vgl. z. B. Touber), ist aber formal wie inhaltlich zu eigenständig, um als Kontrafaktur oder bloße Bearbeitung zu gelten.

Justin Vollmann

Kommentar veröffentlicht am 28.02.2022.
Gehört zur Anthologie: Dialog- bzw. Gesprächslied
 C Johd 29 = MF 93,12Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 181ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Johd 30 = MF 93,18Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 181ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 C Johd 31 = MF 93,24Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 181ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 III
 
 C Johd 32 = MF 93,30Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 181ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 IV
 
 C Johd 33 = MF 93,36Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 181ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 V
 
 C Johd 34 = MF 94,3Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 181ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 VI
 
 C Johd 35 = MF 94,9Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 181rb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 VII
 
 
Vignette