Die Einstellungen der Textansicht wurden gespeichert.

Sie bleiben auf diesem Rechner und in diesem Browser als Standardeinstellungen gültig, bis Sie sie mit anderen Einstellungen überschreiben.
Tannhäuser, › Gegen disen winnahten‹ (C 19 20 21 22 23) Lied zurückLied vorDruckerTEI Icon

Überlieferung

C Tannh 19 20 21 22 23

Kommentar

Überlieferung: Das fünf­stro­phige Lied ist unikal in C überliefert.

Form: (.)3-a (.)5-a (.)3-b .5c / (.)3-d .5-d (.)3-b (.)5c // (.)3-e (.)5-e (.)3-f(e) (.)7-f(e)

Kanzone.

Der Abgesang von Strophe IV und V führt nur einen Reim. IV,12 ist unterfüllt.

Inhalt: Minnelied, in dem das Sprecher-Ich in der Vorweihnachtszeit zum Tanz aufruft (I,1–5). Besungen wird dann aber zunächst die Minnedame, offenbar eine Tänzerin, in einem Schönheitspreis nach dem Schema a capite ad calcem (I,6–III,12). Dieser ist teils von einer ausgeprägten Erotik gekennzeichnet (II,9–12 u. III,10f.). Die vierte Strophe erlaubt schließlich auch den übrigen Teilnehmern das Tanzen (IV,1), allerdings unter der Bedingung, der Minnedame nicht die Schau zu stehlen (IV,2). Deren Ausstrahlung wird als betörend beschrieben und hat das Sprecher-Ich bereits in seinen Bann gezogen (IV,3–8). Auch in der Schlussstrophe steht die Dame im Fokus, wo ihr der Sänger ein ›Lied im Lied‹ als Krönung ihres Lobes widmet und ihre äußeren und inneren Vorzüge rühmt.

Manuel Mildner

Kommentar veröffentlicht am 02.11.2022.
Gehört zur Anthologie: Minne- bzw. Werbelied
 C Tannh 19 = HMS II 90 XI 1; Siebert XI 1Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 268ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 I
 
 C Tannh 20 = HMS II 90 XI 2; Siebert XI 2Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 268ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 II
 
 C Tannh 21 = HMS II 90 XI 3; Siebert XI 3Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 268ra
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Zum Strophenende blättern Bild schließen
 III
 
 C Tannh 22 = HMS II 90 XI 4; Siebert XI 4Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 268rb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 IV
 
 C Tannh 23 = HMS II 90 XI 5; Siebert XI 5Zitieren
Digitalisat
Große Heidelberger Liederhandschrift, Codex Manesse (Heidelberg, UB, cpg 848), fol. 268rb
Logo DFG-Viewer Bild nach oben scrollen Bild nach unten scrollen Bild schließen
 V
 
 
Vignette