Auswahl:
► Alle Texte
Leiche
Minnelieder
Spruchstrophen
Strophenbare/Meisterlieder

Texte

Liedanfänge: ABCDEFGHIJKLMNORSTUVWZ
Lied/Leich/Ton Sortieren Hs. Sortieren Korpus Sortieren Editionen Sortieren
 
A

Ach unde owe her tot waz habn uch getan

B₁RegenbogenRSM ¹Regb/1/10

Als ich stan unde denke, wa ich si hab gesehen

CReinmar von BrennenbergKLD 44 IV 3, RSM ¹ReiBr/3a
 
B

Beschiht des niht, so muͦs ich eine

CGottfried von NeifenKLD 15 XI
 
D

Danc hab der edel furste, der bi sime leben

B₁RegenbogenRSM ¹Regb/1/9

Der die schonen zit mit vroiden huͦre waz

ALeuthold von SevenKLD 35 VI

Der hohin inffil unde dem edilin krummin stab

B₁RegenbogenRSM ¹Regb/1/11

Der sumer unde alle sin schone unde och sin wunne

ANamenlos/GemischtKLD 47 VIII B

Die ich us al der welte ze frowen habe erkorn

CReinmar von BrennenbergKLD 44 IV 7, RSM ¹ReiBr/7a

Die nu bi liebe slafen

ALeuthold von SevenKLD 35 IV

Die wisen merken, wie mir senden ist beschehen

CReinmar von BrennenbergKLD 44 IV 9,RSM ¹ReiBr/9a

Dir enbiuͤtet, edel riter guͦt

AWalther von MezzeMF/MT Namenl XIII

Diu linde ist an dem ende nu jarlanc lieht unde bloz

AWalther von MezzeMF 4,1

Du̍ nahtegal, du̍ sang so wol

CGottfried von NeifenKLD 15 LI
 
E

Ein schone magit

ANamenlos/GemischtKLD 58 XL

Es stuͦnt ein froͮwe alleine

CDietmar von AistMF 37,4

Eyn minnen dyef, der lieflich stilt

NNamenlos/GemischtKLD 1 II
 
F

Froͮwe, mines libes froͮwe

CDietmar von AistMF 36,34

Funf hande tugend sol ein reine vroͮwe pflegen

CRegenbogenHMS II 126.5, RSM ¹Regb/1/5
 
G

Gelu̍ke, daz get wunderlichen an unde abe;

CUlrich von LiechtensteinKLD 16 II

Got fuge mirz zeguͦte

LUlrich von LiechtensteinKLD 58 XXV
 
H

Her Gawin stic noch straze vant

JDer Wilde AlexanderKLD 1 II

Hetin nu die bluͦmen den gewalt

AWalther von MezzeKLD 62 IX
 
I

Ich han mir funden eine reinen, suͤssen fruht

CReinmar von BrennenbergKLD 44 IV 8, RSM ¹ReiBr/8

Ich hayn eyn hertz, das mich zol

SNamenlos/GemischtKLD 62 VII

Ich hore manegen vragen

ALeuthold von SevenKLD 35 VII

Ich singe sunder minen danc

AGedrutKLD 47 II A

Ich solte ein luzil miner langen swere clagen

ANamenlos/GemischtKLD 47 I

Ich viel eynen gar sweren val

JDer Wilde AlexanderKLD 1 II

Ich wil dir, selic frauwe, minneclichen singen

EReinmarKLD 47 IX

Ich wil urlop von vru̍nden nemen

BRubinKLD 47 XXII

Ichn weiz waz ich singen sol

EReinmarMF/MT Reinm LXV

Ir munt, der lu̍htet, als der liehte rubin tuͦt

CReinmar von BrennenbergKLD 44 IV 1, RSM ¹ReiBr/1a

Ir pfaffen unde ir ritter, tribent von u̍ch nît

CRegenbogenHMS II 126.1, RSM ¹Regb/1/1a
 
L

Liebu̍ frowe, vil lieber denn noch liebers iht

CReinmar von BrennenbergKLD 44 IV 5, RSM ¹ReiBr/5

Lu̍te unde lant, die mohten mit genaden sin

CUlrich von LiechtensteinKLD 16 I
 
M

Man sol nu singen gegen dem tage

CVon WissenloKLD 68 III

Mich wundert, wie den lu̍ten si, die sich der eren schament

ALeuthold von SevenKLD 35 VIII

Min herze, ir schoͤne unde du̍ Minne des habent gesworn

CHeinrich von MorungenMF 134,6

Min herze, ir schoͤne unde du̍ Minne habent gesworn

BDietmar von AistMF 134,6

Min trurekliches klagen

C, J, WDer Wilde AlexanderKLD 1 VII

Minne twinget mich mit al ir kraft, daz ich

CUlrich von WinterstettenKLD 59 Leich V

Mir ist liep mins herzen swere

I, I₁Namenlos/GemischtKLD 62 III
 
N

Nement war, wie gar waz der meige vollenbraht

CUlrich von WinterstettenKLD 59 Leich III

Nieman an vroiden sol verzagen

A, CRubinKLD 47 XII
 
S

So we dir, welt, daz ich dir niht entrinnen mac

A, CWalther von MezzeKLD 62 VI

So wol dir, sumerwunne

CDietmar von AistMF 37,18

So wol mich liebes, des ich han

CDietmar von AistMF 36,23

So wol mich liebes, des ich han

BReinmarMF 36,23

Sol ich iemer fro beliben ane swere

CUlrich von WinterstettenKLD 59 XXXIX

Solde ich den jungen raten

ALeuthold von SevenKLD 35 VII

Somelicher wive unstede

NNamenlos/GemischtKLD 35 II

Su̍ ist mir liep unde liebet mir fu̍r alle wip

I, I₁Namenlos/GemischtKLD 44 IV 4, RSM ¹ReiBr/4b

Sumerzit uns git ane widerstrit

CUlrich von WinterstettenKLD 59 Leich II

Swa zewene dienent einem wibe

CDietmar von AistKLD 38 h 34, RSM ¹SpervA/5/1c

Swar ich var unde swas ich frowen han gesehen

CReinmar von BrennenbergKLD 44 IV 6, RSM ¹ReiBr/6a

Swelch man di jar hat ane muͦt, di doch manzitic sint

DNamenlos/GemischtKLD 35 VIII

Swer des biderben swache pfliget

CDietmar von AistKLD 38 h 17, RSM ¹SpervA/2/3c

Swer die wunne wol pruͤven kunne, der si des gemant

CUlrich von WinterstettenKLD 59 Leich IV
 
U

Uf lieben wan ich alles gan der schonen under oͮgen

CUlrich von WinterstettenKLD 59 Leich I
 
W

Wa sint nuͦ alle, die von minnin sungin e

DNamenlos/GemischtKLD 44 IV 13, RSM ¹ReiBr/13

Wafen uber der Minne rat

CRubinKLD 47 XIX

Was mich, vrouwe, an vruden yrret

SNamenlos/GemischtL 52,7-14 + L 50,11-12

Wer mir iht bas gelungen

CRubinKLD 47 X. XI 3, 4,

Wer nun verholnen minnen phliget

P₁Namenlos/GemischtKLD 59 IX

Wol mich des tages, der mir alrerst ist worden kunt

CReinmar von BrennenbergKLD 44 IV 4, RSM ¹ReiBr/4a

Wol mich iemer! min gemuͤte

LUlrich von LiechtensteinKLD 58 XXXVII

Wol mich, das du̍ vil seldenriche ie wart geborn

CReinmar von BrennenbergKLD 44 IV 2, RSM ¹ReiBr/2a
 
Z

Zelicliche deme geschiet

ANamenlos/GemischtKLD 47 IX
 
[

[...]

S₁Namenlos/GemischtKLD 59 Leich IV 12-13